Blog gegen die alltägliche Bewusstlosigkeit ...

Ist das wirklich dein Leben? Deine Realität?

Wer bestimmt eigentlich unser Leben?

 

Lässt man uns leben oder werden wir gelebt?

 

Bestimmst man selbst was abgeht oder lässt man lieber bestimmen und meckert dann?

 

Meckern ist einfach und noch einfacher ist es die Schuld abzugeben aber zu welchem Preis?

 

 

Gibst man sein Leben denn lieber ab, um nur nicht die Schuld tragen zu müssen, wenn was passiert?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Befähigung zum Heilen

Am Wochenende wurde ich in einem Gespräch gefragt, was mich eigentlich befähigt anderen Leuten zu helfen bzw. sie seelsorgerisch zu Beraten und zu betreuen.

 

Das ist eine sehr gute und sehr spannende Frage.

also ließ ich mich auf sie ein, mich zu hinterfragen.

 

Was befähigt mich?

Was befähigt überhaupt jemanden zur seelsorgerischen Betreuung?

 

Ich dachte an die Beratungen und Betreuungen,

die ich in meiner Vergangenheit schon gemacht hatte.

 

Dachte an meine Arbeit in der Notfallseelsorge und an meine Arbeit mit Hypnose.

 

Ja, ich habe eine Ausbildung und das ist sehr wichtig aber was gibt mir die Gabe anderen damit zu Helfen. 

Das gelernte auch anzuwenden und meinen Klient überhaupt zu verstehen und ihn zu leiten.

 

Und dann wurde es mir bewusst.

mehr lesen 0 Kommentare

Heute mal kein Müll

mehr lesen 0 Kommentare

Krankheit als Chance

Bei dem Gedanke, dass man aus Krisen, Problem oder Krankheiten lernen kann und das sogar ein Sinn dahinter steckt,musste ich eigentlich immer laut loslachen und konnte mir das nicht mal im Ansatz vorstellen.

 

„Befrage die Krise oder das Symptom.“  

Das waren für mich Aussagen von esoterischen Spinnern die keine Ahnung hatten.

 

Wie kann das sein das in jedem Husten, in jeder Grippe, in  Akne, in einem Schnitt, in einem Migräneanfall ja sogar in einem Unfall oder in Höhenangst etc. ein Sinn stecken soll?

 

Es ist doch klar dass solche Symptome von äußeren Umständen abhängen und ich mir nicht freiwillig sowas wähle oder?

 

Ich nehme eine Pille oder gehe zu Arzt und nach einer gewissen Zeit, ist das wieder weg.

Hat mit mir nichts zu tun!

 

Warum sollte man auch anders denken.

Wie bekommen das so beigebracht und solange es funktioniert passt das ja auch.

Wir geben in einer Situation, die wir nicht verstehen unseren Körper bzw. die Verantwortung ab und fertig.

 

Das ist sogar sehr entlastend, denn die Schuld können wir dann auch gleich abgeben denn mit uns hat das alles nichts zu tun. Die Umwelt macht mich krank.

 

Doch von Zeit zu Zeit kommen dann doch solche Gedanken wie, warum sitze ich so oft beim Arzt, warum passiert mir das ständig oder soll ich jetzt mein Leben lang Pillen nehmen?

 

Andere müssen das auch nicht warum ich und warum befriedigt mich die Antworten vom Arzt auf solche Fragen nicht?

 

Ein anderes Konzept der Heilung

mehr lesen 0 Kommentare

Leistung als Wert - Sinnlosigkeit Job oder Beruf

Das Leben ins Gleichgewicht bringen. Es verändern damit es mir gut geht und ich glücklich leben kann.

 

Bei diesem Ziel vergisst man schnell, das wenn man sich Veränderung wünscht oder darum betet auch Veränderung eintritt und das diese Veränderung sich auf alles auswirkt.

 

Wir Deutsche leben,

im Gegensatz zu unseren Nachbarn, um zu arbeiten und arbeiten nicht um zu leben, da wir es so beigebracht bekommen und dazu kommt auch noch die Meinung, Arbeit ist ernst und kein Spaß.

 

Wenn wir jetzt  eine Veränderung wollen müssen wir also auch unsere Arbeit mit einbeziehen.

 Da wir den Großteil unserer Zeit da verbringen und  sogar unseren Lebensrhythmus dem

Arbeits- und Schichtrhythmus anpassen und das auf Jahre.

 

Leistungsfähigkeit als Wert

mehr lesen 3 Kommentare

3 super Anti-Ärger Tipps

Ärger und Wut begegnen uns ständig im Alltag.

Es muss ja nicht immer eine Beleidigung sein.

 

Es reicht ja auch schon ein spitzer Kommentar, ein falscher Blick oder der Reinschneider, der mir die Vorfahrt nimmt und schon ist man wieder bedient.

 

Wieder ein weiterer Tropfen in den Wutbecher, der bei den meisten eh schon chronisch zu Voll ist und man ist voller  Wut und Ärger.

 

Was passiert wenn unser Wutbecher überläuft?

 

Zum einen merken wir das an der Koordination.

Man stößt sich z.B. an Tischkanten, an der man sich sonst nie stößt oder verschüttet den Kaffeebecher, fährt an einer Einfahrt vorbei oder bekommt den Faden nicht mehr eingefädelt.

 

Zum anderen setzt eine Denkblockade ein.

Die zeigt sich deutlich, wenn einem erst einige Zeit später ein super passendes Argument oder eine bessere Reaktion einfällt und man sich vielleicht jetzt wieder darüber ärgert.

 

Je länger man dieser Denkblockade unterliegt bzw. je länger es dauert bis das „normale“ Denken wieder einsetzt, umso wichtiger sind Anti-Stress-Maßnahmen. Bei vielen, so denke ich, wirkt die Denkblockade ständig.

 

Was hilft nun gegen den Stress, Ärger und die Wut?

mehr lesen 1 Kommentare

Warum jeder Witz eine Enttäuschung ist

Was bedeutet Enttäuschung für dich?

Was muss passieren, damit du enttäuscht bist?

Bei wem würde es dich am meisten treffen, wenn er oder sie dich enttäuscht?

 

Die Enttäuschung...

bekommen wir als etwas negatives und schlechtes anerzogen, das es gilt möglichst zu vermeiden bzw. zu verhindern und nicht nur das.

 

Mit Aussagen wie z.B. „Enttäusche niemanden“,„Ich bin maßlos enttäuscht von dir!“ oder 

„Damit enttäuschst du uns alle“! 

Setzt man uns auch noch unter enormen Druck! Ist das normal?

 

Kann es wirklich sein, das wir andere enttäuschen können, weil wir uns schlecht oder falsch verhalten?

Wer enttäuscht eigentlich wen? Der, der die Erwartung hat oder der, der sie nicht erfüllt.

Ist die Enttäuschung immer schlecht?

 

Ich denke nicht denn ...

 

Die Enttäuschung kann auch anders.

mehr lesen

Wie Wortmacht, bewusstMacht

In vorherigen Artikel:
9 BEISPIELE FÜR DIE MACHT DEINER WORTE


habe ich über die Macht der Worte geschrieben und anhand von Beispielen und Gedanken von Dr. Ruediger Dahlke,

Vera Birkenbihl, Wolf Schneider uva.
gezeigt wie leichtfertig und unbewusst wir im Alltag mit dieser Macht umgehen und wie einfach und gezielt wir mit dieser Macht manipuliert und gelenkt werden.

 

Aber auch wie wir durch Worte und Sprache oft mehr über uns verraten,
als es uns lieb ist. Nach der riesigen Resonanz zu dem Artikel, möchte ich eine Blogserie zu dem Thema

"Macht der Worte" starten. 

Hier möchte ich auch gleich beginnen und schon einmal einen Vorgeschmack auf kommende Artikel geben.

 

Denn…
leider wird viel zu wenig auf den Wert und den Gehalt unserer Sprachen geachtet und so reden wir sehr oft aneinander vorbei.

 

Meist sind es ja nur Monologe in der Gegenwart eines Anderen, die wir dann als Kommunikation bezeichnen.

Hören wir wirklich auf das, was ein anderer zu uns sagt oder warten wir nur auf den richtigen Zeitpunkt um ihn zu unterbrechen, damit wir dann unseren Monolog beginnen?
Auf der anderen Seite zahlen wir dann hunderte von Euro, damit uns ein Psychologe zuhört und wir uns verstanden fühlen.

Das Geheimnis eines Psychologen ist ... das Zuhören und Auswerten von dem, was wir ihm oder ihr sagen. Also unsere eigenen Worte. Unsere eigene Sprache.
Wir bringen ihm die Lösung für unser Problem gleich mit. Er hört zu. Er hört auf das, was wir ihm sagen.

mehr lesen 1 Kommentare

3 Gründe warum die Welt dein Spiegel ist

"Wie ich in den Wald hineinrufe so schallt es wieder heraus" oder

"Wer Wind sät, wird Sturm ernten" ... das klingt sehr schön und taugt auch als schöner Spruch auf dem Kalender oder auf irgend einer religiösen Karte die man verschenkt.

 

Wir belehren auch sehr gerne andere damit aber auf uns wenden wir das nicht so gerne an. 
Überhaupt machen wir uns wenig Gedanken über Redewendungen oder Volksweisheiten, Körper oder Symtomsprache obwohl wir Sie alle reden und wissen, was man meint aber es einfach nicht an sich ran lässt bzw ran lassen will. 
Die Esoterik kennt das auch und hat dazu eine schöne Sicht auf die Welt, über die ich auch gestolpert bin und die mich seitdem nicht mehr losgelassen hat.
"Die Welt als Spiegel" 
Wenn die Welt ein Spiegel wäre und man wüsste das ... das wäre krass und würde auf den ersten Blick Eigenverantwortung bedeuten.
Wir leben in einem exoterischen Weltbild, das heißt für uns wir sind Teilnehmer am "Spiel des Lebens" und um uns herum ist "die Welt" als etwas was man so nehmen muss, wie es eben kommt und als unveränderbar und nur bedingt unter Kontrolle zu bringen. 
 
Das denken wir solange, bis wir krank werden oder in die Midlifecrisis kommen und uns fragen 
"Warum? und warum ich? und War das alles? Kommt da noch was oder soll es das gewesen sein ?"
2 Wege
mehr lesen

9 Beispiele für die Macht deiner Worte

Wörter haben die Macht zu erschaffen und zu vernichten, geben uns Rechtfertigungen und Ausreden, spenden Trost und beleidigen

und nur wir können entscheiden, wie wir diese Macht einsetzten. 

 

Für viele bilden Worte nur die Grundlage unserer Kommunikation aber geben sie uns nicht auch die Möglichkeit, Macht zu äußern?

 

Das ist ein spannender und nicht einfach zu fassender Gedanke.

 

Jeden Tag setzten wir diese Macht ein. Unbewusst ! 

Wir benutzen die Sprache und die Worte, die wir erlernt haben und unserer Umwelt nachahmen. 

Doch denken wir eigentlich darüber nach was wir sagen und wie wir es sagen?

Wissen wir eigentlich warum wir Sachen so benennen wie wir es erlernt haben?

Sind wir uns der Wörter bewusst? Wissen wir um die Manipulation von außen durch vordefinierte Wörter bzw. Bezeichnungen?

Wissen wir um die Macht, die wir jeden Tag äußern und was würde passieren,

wenn wir uns dieser Macht bewusst werden? 

 

Beispiele für die Macht der Worte.

mehr lesen 1 Kommentare

Die Macht der Suggestion, Hypnose als Hilfe

Tag für Tag werden wir durch Suggestion beeinflusst.

Egal wo wir sind und was wir tun. 

Es braucht dazu nur ein Radio oder einen TV bzw. Computer. 

Praktisch alle Unternehmen und Vermarkter,

die in einem Medium werben, setzen auf Suggestion die sie uns immer und immer wieder unbewusst einreden. 

Da Werbung teuer, Werbezeit knapp und der Konsument fast immer unbewusst zuhört,

braucht es also eine, schnell ins Unterbewusstsein gehende Möglichkeit. Die Suggestion.

 

Am Beispiel 'Seitenbacher'

Das ist eine, der am leichtest zu durchschauenste Suggestionen, 

die es in der Werbung gibt. 

Zuerst kommt der Hauptspot mit der gesamten Suggestion, in der die Botschaft steckt.

Dazu eine markante Stimme und ein kurzer Text den man "Anker" nennt und der so oft wie möglich, sinnvoll wiederholt wird.

 

Seitenbacher, das Müsli vom Seitenbacher... jetzt neu Seitenbacher Müsli ...etc 

 

Danach kommt meist ein oder zwei andere Spots und dann kommt derselbe Seitenbacher-spot aber diesmal halbiert.

Da wir den Spot ja gerade erst ganz gehört haben, stutzt wir und ergänzen den Rest des Spots aus unserem Unterbewusstseins.

Der 3. Spot lässt nicht lange auf sich warten und nennt meist nur noch den Anker und wir ergänzen den ganzen Spot und haben ihn immer dann im Kopf, wenn wir Seitenbacher hören oder lesen. Wir kennen alle solche Beispiele aus unserem Alltag... vielleicht eine Melodie

z.B. 'Ich liebe es' von McDonald's

 

Nach diesem Prinzip aber leider nicht immer so auffällig, werden wir manipuliert und das Kaufen und Konsumieren wird uns Suggeriert.

Außer man kapiert und erkennt das.

 

Nicht nur die Werbung ist sich dieser Macht bewusst

auch Organisationen setzten so Anker und platzieren Gedanken und Meme.

Gestallten unbewusst die Meinung und das Erwarten von Menschen, die sich darauf einlassen.

 

Durch das bewusste oder unbewusste Zulassen der Suggestion kann sie gezielt eingesetzt werden, um mit meinen Gedanken zu Spielen und sie zu beeinflussen aber eben auch zur Vorbereitung der Hypnose. 

Es gibt unzählige Anwendungen von Hypnose und Suggestionen als Hilfe für den Alltag.

 

Die Bekanntesten:

Die Entspannungs-reise / Fantasie-reise: 

Hierbei wird Atmung Puls und Gedankenwelt mittels Suggestion beeinflusst.

 

Timeline / Rememberline:

Hierbei hilft man dem Klient sich an lang vergessenes zu erinnern und es aus dem Unterbewusstsein zu holen.

 

Konzentrationssteigerung / Aufmerksamkeitssteigerung:

Um an bestimmten Punkten des Alltages oder auf bestimmte Anker hin, eine bessere Konzentration oder Aufmerksamkeit zu erreichen.

 

Interesse an einer Schnupper-Hypnose-Stunde? 

Brauchst du Hilfe, dich gegen die alltägliche Suggestion zu wehren? 

 

Ich helfe dir gern. 

Gegen die alltägliche #Bewusstlosigkeit 

 

Euer

Christian PE

mehr lesen

3 sensationelle Wege zur Veränderung deines Lebens

Oft reicht der Wille zur Veränderung allein nicht aus und wir geben nach einer gewissen Zeit wieder auf. Das bekannte Elend ziehen wir dann wieder der unbekannten Chance vor. Doch warum ist das so?

 

3 sensationelle Wege zur Veränderung, die aus dir kommen und dich von der Umwelt unabhängig machen.

Viele wollen von außen einen Impuls der eine Veränderung bewirkt, die sie dann übernehmen können aber dieser Impuls kommt von dir.

 

1. Grenzen im Kopf verhindern die Veränderung.

Eigene Grenzen im Denken setzen wir uns durch Erwartungen oder negatives Denken.

 

Also wenn ich Angst erwarte, dann werde ich auch Angst bekommen oder ich zweifele schon vorher mit "das schaffe ich nicht" also wird es schwerer, da nicht mal ich an mich glaube. 

Wir erschaffen uns Grenzen im Denken, die zu Gesetze für unseren Geist werden. 

Erwarte 'keine Angst' und gehe davon aus das du es schaffst! 

 

Auch das Denken über Fehler hängt von dir ab. 

Wenn für dich Fehler extrem negativ sind, dann begrenzt das dein Denken und du erlaubst dir keine zu machen und setzt dich unter Druck. Wenn Fehler für dich Lerntools sind, dann kannst du dir auch erlauben welche zu machen, nimmst dir den Druck und bist freier im Denken. Also denke Groß.

 

2. Innerer Frieden schafft Gelassenheit

Wenn du Frieden in deiner Umgebung nicht schaffen kannst,

dann schaffe doch Frieden in dir. 

Konzentriere deine Lebensenergie auf dich und richte dich neu aus. 

Höre auf deinen Körper was für dich das richtige ist z.B. durch Meditation/Gebet um deine Ausstrahlung zu ändern. 

Durch eine veränderte Ausstrahlung veränderst du deine Umgebung, da sie jetzt anders auf dich reagieren wird und muss.

Jetzt strahlst du Frieden und Gelassenheit aus.

Gelassenheit hilft dir Veränderungen zu ertragen.

 

3. Meinung statt Anderung 

Mache dich unabhängig von den Anderen durch deine eigene Meinung.

Meinung bedeutet das es Meine ist, aber oft übernehmen wir Meinungen von Anderen.

Also sind es Anderungen. 

Im Alltag ist unser Geist meist voll und größerer Input geht verloren. 

Wenn wir uns jetzt eine Veränderung wünschen, müssten wir unseren Geist auch mit den neuen Informationen füttern und alles darüber in unsere Gedanken aufnehmen, denn Veränderung beginnt im Geist und da es unsere Veränderung sein soll, brauchen wir auch Meinungen anstatt Anderungen.

 

Ich stehe dir gern zur Seite, sollten bei dir Veränderungen anstehen oder du eine bitter nötig hast...schick mir einfach eine Anfrage für eine Beratung 

 

Für mehr #BewusstSein im Alltag

 

Euer Christian PE

mehr lesen 0 Kommentare

Love Yourself und ändere damit alles

Das Streben nach viel Macht, Geld und Anerkennung ist uns wichtig und die Grundlage für eine Leistungsgesellschaft, die viele krank macht.

Wir nutzen unsere Energie um den Kampf jeden Tag aufs Neue aufzunehmen, da es ja normal scheint und das jeder tut. 

Unsere Erziehung zeigt uns die Richtung dazu.

Anerkennung gibt es nur durch Leistung und es ist wichtig was du aus dir machst. Erfolgsdruck und Angst vor dem Scheitern gehören mit dazu. Die Enttäuschungen auf dem Weg dahin sind natürlich normal, denn man ist ja nicht zum Spaß auf der Welt. Man täuscht sich so lange Erfolg vor, bis die Täuschung aufhört und man ent-täuscht wird, das es wider mal nicht geklappt hat. Das passiert dann so oft bis wir keine Energie mehr haben und ausbrennen (Burnout) oder keine Energie mehr haben um den Kampf erneut zu führen. Durch das Ausbrennen haben wir auch keine Kraft mehr um weitere Enttäuschungen zu ertragen und rutschen in eine Depression bzw. in einen Boreout.

 

Der Gegenpol zum Burnout ist der Boreout, also das zu Tode langweilen. Der Boreout schleicht sich langsam in einen Alltag ein, mit dem man sich "abgefunden" hat. 

Keine Entwicklung, Stillstand, keine Chance auf neue Herausforderungen sind die Zutaten zur Stagnation und einem geistigen Zerfall.

Frei nach dem Motto: Das bekannte Elend ist mir lieber, als die unbekannte Chance.

 

Ein solches Leben bekommt eine letzte "natürliche" Chance in der sog. Midlife Crisis (ca. mit 35 Jahren).

Ein neues Boot, eine neue Frau, neue sexuelle Erfahrungen oder gar ein Ausleben seines unterdrückten Schattens. 

Die MLC ist eine Möglichkeit zur Umorientierung und Überdenken des eigenen Lebens und dessen Sinn.

      

Damit es nicht soweit kommt...

...gibt es zig verschiedene Wege und Methoden, die in tausenden von Büchern beschrieben sind. Religion, Glaube und die esoterischen Weltanschauungen zeigen es uns. Unterm Strich haben alle die selbe Aussage.

Liebe dich selbst ! Sei dir bewusst und sei es dir Wert !

"Wie Innen so auch Außen" Smaragdtafel ca 3000 v.Chr.

"Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst" Bibel

"Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt." Budda

 

Die Selbstliebe als Grundlage für Beziehungen und Situationen im Alltag. Sich nicht abhängig machen von der Wertschätzung und Anerkennung anderer. Alle Änderung beginnt in dir und wenn du dich änderst, kann der Andere nicht bleiben wie er ist.

Wir können also Veränderungen in der äußeren Welt provozieren indem wir unsere innere Welt ändern.

Energie benutzen, um uns bewusst für unser Wohl zu entscheiden und wieder für eine Sache zu brennen, sozusagen ein "Burnon" zu bekommen.

Dazu kommt dann noch ein zweiter Schritt. Das Loslassen.

 

Auf dich treffen Gedanken aus dem Artikel zu ? Du möchtest vielleicht einen neuen Blickwinkel oder brauchst Hilfe ?

Dann biete ich dir gern die Möglichkeit zu einer Beratung.

 

Euer

Christian PE

 

mehr lesen 0 Kommentare

Hypnose am Beispiel "Männertrance"

Bevor ich jemanden in Hypnose versetze, muss ich immer erst einmal gegen das schlechte Kopfkino vorgehen. 

Viele kennen Hypnose als Zaubertrick in einer Show oder auf der Straße. Klar kann man viele lustige Sachen mit dem Unterbewusstsein machen aber am Ende steht immer noch die Verantwortung zum Klienten.
Also um Hypnose zu erklären benutze ich gern die Trance-Katze und die Männer-Trance. 
Hypnose setzt sich grob gesagt aus 3 Elementen zusammen. 
Angefangen mit einem Convincer, als Test wie gut der Klient einem Vertraut. Dann die Trance, die man zum Einstieg für die Suggestion braucht.
Die Hypnose ist das gesamte Verfahren, das Beeinflussen des Unterbewusstseins.
Wie stellt man sich am besten die Trance vor? 
Angenommen du stehst an einem Fenster und schaust auf eine ruhige Spielstraße, das Herbstlaub weht über die Straße und die warme Sonne scheint auf dein Gesicht. 
Du lässt deinen Blick verträumt über die Straße schweben und über die Mülltonnen und die parkenden Autos und plötzlich folgen deine Augen einer kleinen, getiegerten Katze, die mit den Blättern spielt und sie jagt. 
Dein Blick folgt wie von selbst der Katze und du bekommst ringsherum nichts mehr mit, nur noch die Katze die jetzt mit deinen Gedanken spielt... auch nicht deinen Partner der 5 oder 6 mal deinen Namen rufen muss, um dich aus deinem Tagtraum bzw. deiner Tagtrance zurück zu holen. 
Die Männertrance
Männer haben eine eigene Männertrance, wenn die Frau, die Freundin oder der Chef ihnen eine "Predigt" halten. Dann schaltet der Mann ab und geht mit seinen Gedanken spazieren. Wenn jetzt der Prediger fragt, an was der Mann denkt und er sagt "an nichts..!", 
dann hat er nicht gelogen.
Wenn jetzt z.B. die Freundin den Mann abschweifen sieht und ihm anstatt der Predigt den Einkaufszettel suggerieren würde und der Mann würde nicht aus der Trance 'auftauchen', wäre das schon eine Hypnose.
Danke fürs Lesen :-)
Fragen bitte in die Kommentare oder per FB
Euer Christian PE
mehr lesen 0 Kommentare

... gegen die alltägliche Bewusst-losigkeit

Die Bewusstlosigkeit ist nicht nur in der Medizin ein problematischer Zustand, der meist als Symptom auf ein tieferliegenderes Problem hindeutet. 

 

Die Bewusstlosigkeit bzw. das unbewusste Leben des Alltages zwingt uns zu Entscheidungen, die wir so nicht treffen müssten und vielleicht auch gar nicht treffen wollen... 

 

Unser Geist ist zu so viel mehr imstande als das stumpfe Lösen von alltäglichen Problemen, die für den einzelnen täglich eine riesen Herausforderung darstellen können, ohne Frage! 

Vorallem wenn man Verantwortung für Andere trägt. 

 

Ist es nicht aber gerade dann wichtig bewusst seine Umgebung, seine Mitmenschen und seine Führungsrolle wahrzunehmen und mehr das Große und Ganze zu sehen als die tägliche Routine? 

 

Sollten wir nicht viel öfter eine andere Meinung in Erwägung ziehen, um auch selber zu wachsen.

 

Folgendes könnte dabei schon helfen. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Hypnose und ich 

Am 2. Januar 2016 machte ich in Freiberg mit einem guten Freund meine Ausbildung zum Hypnotiseur über das TherMedius-Institut.

Bis dahin begegnete mir die Hypnose nur in Shows, die ich im Urlaub oder im TV gesehen hatte und die ich immer ein bisschen belächelte aber auch bewunderte.

Die Macht, Leute und ihren Willen zu steuern - geht das wirklich ? Ist das Hexerei ? Energiemanipulation oder doch nur eine Show für Gutgläubige ? 

Im Internet gibt es Tonnen von Informationen darüber und ich glaube, ich habe damals alle Videos angesehen die es im Netz darüber gab und alles darüber gelesen: Unterbewusstsein, Trance, Suggestion und all sowas ... leider ist das Wort Hypnose ein Mem, das nicht sehr positiv behangen ist und somit bei vielen Unterhaltungen als Quatsch abgetan wird.

 

Seit geraumer Zeit beschäftigte mich das Thema wieder aber diesmal nicht als Showhypnose, sondern als Form der Therapie.

Unter dem Aspekt fing ich vor einem halben Jahr also wieder meine Selbstrecherche bei Youtube und in diversen Büchern an. Diesmal aus einer offeneren Perspektive heraus. Da seit meiner letzten Recherche zu dem Thema ein paar Jahre vergangen sind, auch aus einem offeneren Geist, der Hypnose als etwas Gutes verstand und nicht als Quatsch oder Verarsche. Erleichternd kam hinzu, dass mich mein guter Freund Dennis auf Hypnose angesprochen hatte und wir so zusammen auf diesen Zug aufsprangen. 

Also brachten wir uns gegenseitig ein paar Kniffe bei und versuchten uns das gegenseitig zu erklären.

 

Wir übten an uns Suggestionstest (die durchaus funktionierten) und auch die Hypnose an sich, die aber regelmäßig floppte und in Lachen und dummen Kommentaren endete ... eigentlich wollten wir ohne Ausbildung zurecht kommen aber uns fehlten einfach die Versuchspersonen und irgendwie zweifelten wir immer noch an dem Ganzen.

Also erkundigten wir uns nach einer Ausbildung die bezahlbar und in unserer Nähe war und bei der man auch die Hypnose direkt anwenden kann ... an Leuten die nicht in Lachen ausbrachen und mit  

"Ich habs dir ja gesagt...so ein Quatsch ..." - Sprüchen kamen.

 

Erst ab dem Zeitpunkt, an dem ich in der Ausbildung zum ersten mal auf dem Boden aufgewacht bin, war ich komplett überzeugt !  Es Funktioniert ! 

Meine erste Trance und meine erste Hypnose ... es war echt cool und wir waren aufgeregt wie kleine Kinder zu Weihnachten ... 

 

Bald zum weiterlesen ...

 

Wie Funktioniert Hypnose ? ... 

 

Bis dann ....

Christian PE

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

2 neue Blickwinkel auf ...

Während sich die Exoterik mit normaler Schulwissenschaft beschäftigt, besteht die Esoterik bereits seit Jahrtausenden und kommt immer wieder in Form von überlieferten „Weisheiten“ in die Gegenwart zurück.

Das interessante dabei ist vor allem der Fakt, dass die moderne Physik in den letzten Jahren viele Erkenntnisse gewonnen hat, die tradierten Erkenntnissen der Esoterik erstaunlich ähnlich sind – Heisenbergs Unschärferelation, die besagt, dass ein Beobachter das von ihm beobachtete Experiment durch seine Beobachtung und seine Voreinstellungen verändert, ist nur ein Beispiel für die bemerkenswerten Übereinstimmungen.

Bis dieses neu erlangte Wissen im Alltag Fuß fassen kann, dauert es aber erfahrungsgemäß etwas länger – im Durchschnitt in etwa zwei bis drei Generationen. Darum ist bei den meisten Leuten noch das typische „exoterische“ Weltbild in den Köpfen vorhanden.

Das exoterische Weltbild

Das exoterische Weltbild sagt, dass die „äußere“ Welt allein real ist. Indem man sie erkennt, kann man sie verändern. Sobald der Mensch also versucht, seine Umwelt mit externen Mitteln zu verändern, befindet er sich auf exoterischen Terrain. Typische „Weltverbesserer“ gehören definitiv in diese Sparte – auch wenn sie sich Esoteriker nennen.

Das esoterische Weltbild

Esoterik: Buddha FigurEsoteriker befassen sich primär mit der inneren Welt. Sie sind der Meinung, dass sich der Einzelne innerlich ändern muss, um die Außenwelt zu verändern. Das wird den Esoterikern oft als Weltfremdheit vorgeworfen.

Die Esoterik verlangt einem Selbsterkenntnis ab – und die soll zur innerlichen Befreiung vom Auf und Ab des Schicksals führen und dadurch zur Transzendenz, zur Erlösung und Erleuchtung.

Das Wort „Erleuchtung“ ist eng mit dem Ausdruck „leicht“ verbunden. Darum wird der kleine Weg zur Erleuchtung in Verbindung mit der Esoterik auch als der „leichte Weg“ bezeichnet. Ein pragmatisches Ziel in dieser Richtung ist beispielsweise, unangenehme Situationen aus dem Alltag auf die „leichtere Schulter“ zu nehmen.

Erleuchtet ist man schon, man muss es nur erkennen

Ein wichtiger esoterischer Grundsatz lautet, dass jeder Mensch von Natur aus erleuchtet ist, das aber meist vergessen hat. Auf dem Weg  zur Erkenntnis der eigenen ‚Buddhanatur’, wie es die Buddhisten ausdrücken würden, gilt es, das so genannte „kleine ich“ zu stärken, um der Bewusstheit der Erleuchtung näher zu kommen.

Viele Esoteriker sind der Meinung, dass man den esoterischen Weg entweder ganz oder lieber gar nicht gehen soll – mit dieser Meinung geraten solche Vertreter natürlich gern ins Feuer der Kritik.

Die Esoterik trachtet in erster Linie danach, das „kleine ich“ wachsen zu lassen – dabei kann der Weg oft schwierig sein. Geht man also den esoterischen Weg, so kann es Jahre oder sogar fast ein ganzes Leben lang dauern, um ans Ziel zu kommen und das gesamte Potential richtig ausschöpft. 

Quelle artikelmagazin.de

Euer 

Christian PE

mehr lesen 0 Kommentare