Love Yourself und ändere damit alles

Das Streben nach viel Macht, Geld und Anerkennung ist uns wichtig und die Grundlage für eine Leistungsgesellschaft, die viele krank macht.

Wir nutzen unsere Energie um den Kampf jeden Tag aufs Neue aufzunehmen, da es ja normal scheint und das jeder tut. 

Unsere Erziehung zeigt uns die Richtung dazu.

Anerkennung gibt es nur durch Leistung und es ist wichtig was du aus dir machst. Erfolgsdruck und Angst vor dem Scheitern gehören mit dazu. Die Enttäuschungen auf dem Weg dahin sind natürlich normal, denn man ist ja nicht zum Spaß auf der Welt. Man täuscht sich so lange Erfolg vor, bis die Täuschung aufhört und man ent-täuscht wird, das es wider mal nicht geklappt hat. Das passiert dann so oft bis wir keine Energie mehr haben und ausbrennen (Burnout) oder keine Energie mehr haben um den Kampf erneut zu führen. Durch das Ausbrennen haben wir auch keine Kraft mehr um weitere Enttäuschungen zu ertragen und rutschen in eine Depression bzw. in einen Boreout.

 

Der Gegenpol zum Burnout ist der Boreout, also das zu Tode langweilen. Der Boreout schleicht sich langsam in einen Alltag ein, mit dem man sich "abgefunden" hat. 

Keine Entwicklung, Stillstand, keine Chance auf neue Herausforderungen sind die Zutaten zur Stagnation und einem geistigen Zerfall.

Frei nach dem Motto: Das bekannte Elend ist mir lieber, als die unbekannte Chance.

 

Ein solches Leben bekommt eine letzte "natürliche" Chance in der sog. Midlife Crisis (ca. mit 35 Jahren).

Ein neues Boot, eine neue Frau, neue sexuelle Erfahrungen oder gar ein Ausleben seines unterdrückten Schattens. 

Die MLC ist eine Möglichkeit zur Umorientierung und Überdenken des eigenen Lebens und dessen Sinn.

      

Damit es nicht soweit kommt...

...gibt es zig verschiedene Wege und Methoden, die in tausenden von Büchern beschrieben sind. Religion, Glaube und die esoterischen Weltanschauungen zeigen es uns. Unterm Strich haben alle die selbe Aussage.

Liebe dich selbst ! Sei dir bewusst und sei es dir Wert !

"Wie Innen so auch Außen" Smaragdtafel ca 3000 v.Chr.

"Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst" Bibel

"Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt." Budda

 

Die Selbstliebe als Grundlage für Beziehungen und Situationen im Alltag. Sich nicht abhängig machen von der Wertschätzung und Anerkennung anderer. Alle Änderung beginnt in dir und wenn du dich änderst, kann der Andere nicht bleiben wie er ist.

Wir können also Veränderungen in der äußeren Welt provozieren indem wir unsere innere Welt ändern.

Energie benutzen, um uns bewusst für unser Wohl zu entscheiden und wieder für eine Sache zu brennen, sozusagen ein "Burnon" zu bekommen.

Dazu kommt dann noch ein zweiter Schritt. Das Loslassen.

 

Auf dich treffen Gedanken aus dem Artikel zu ? Du möchtest vielleicht einen neuen Blickwinkel oder brauchst Hilfe ?

Dann biete ich dir gern die Möglichkeit zu einer Beratung.

 

Euer

Christian PE

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Carli Surber (Donnerstag, 02 Februar 2017 08:33)


    Stunning story there. What occurred after? Good luck!

  • #2

    Lila Denk (Freitag, 03 Februar 2017 04:14)


    Hey! This is my first comment here so I just wanted to give a quick shout out and say I really enjoy reading your posts. Can you suggest any other blogs/websites/forums that deal with the same topics? Many thanks!